Sprache wählen
Sie befinden sich hier: Albatros gGmbHArbeit mit GeflüchtetenWillkommensinitiativenProjekt "Willkommen in Buch"

Willkommen in Buch - ein Projekt zur Unterstützung geflüchteter Menschen und Initiativen in der Nachbarschaft

Flyer als pdf


6 Jahren Willkommenskultur Pankow-Buch

Der Begriff der „Willkommenskultur“ hat sich Ende 2014 im Zuge der Einwanderung von ca. 2 Millionen Menschen aus Kriegsgebieten nach Deutschland als ein weiterer Begriff in der Bundesdeutschen Integrationsdebatte etabliert. Mit der Begrifflichkeit sollte einerseits eine Grundhaltung des Willkommens gegenüber Einwanderern auf verschiedenen Ebenen in den Fokus gerückt werden. Andererseits wurden durch die Willkommensinitiativen und der engagierten Bürgerschaft überall dort Strukturen geschaffen, wo die Menschen nach ihren Strapazen schlussendlich angekommen sind.

Im Rückblick sind sich viele Städte, Kommunen und Gemeinden einig, dass für dieses Gefühl des Willkommens das unermüdliche zivilgesellschaftliche Engagement verantwortlich ist. Zusammen mit den ansässigen Vereinen, Initiativen, Trägern und den Unterkünften wurde auch in Buch beachtliches für die Integration der hier angekommen Menschen geleistet und damit aufgefangen was Politik und Verwaltung anfangs schwerlich bewältigen konnte.

Der Unterstützerkreis in Buch fasste 2015 zeitweise bis zu 300 ehrenamtliche Helfer*innen.

Das große bürgerliche Engagement zu organisieren und gemeinsame Wege für die Umsetzung der Hilfsangebote zu finden, war zunächst die Herausforderung vieler Willkommensinitiativen.

Aus diesem Engagement entwickelten sich bis heute feste Hilfestrukturen, innerhalb der Arbeitsgemeinschaften, in allen wichtigen Lebensbereichen.

An dieser Stelle gilt allen Unterstützer*innen ein herzliches Dank für ihr bisheriges Engagement!

Besuchen Sie uns auf der Seite von Pankow Hilft um aktuelles aus den Unterkünften und dem Unterstützerkreise - UK 3 Buch zu erfahren

https://www.pankow-hilft.de/index.php/wer-wir-sind/unterstuetzungskreise/gu-3-buch

 

Pankow ist bunt und wird immer vielfältiger. Laut Bezirksamt Pankow haben 18,5% der Bewohner*innen ausländische Wurzeln. Das spiegelt sich auch in der Bevölkerungsstruktur in Buch ab. Neben den Rund 900 Menschen der zwei Unterkünfte in der Wolfgang-Heinz Str. 45 und dem Lindenberger Weg 25 gibt es einen großen Zuwachs an neuer Nachbarschaft. Damit Integration nach wie vor gelingen kann, sind Unterstützungen immer noch gefragt: Deutsch lernen, berufliche Integration, Kontakte knüpfen, bürokratische Hilfen usw. - dafür werden wir weiterhin gebraucht!

 

Das Willkommenskulturprojekt im Selbsthilfe-und Stadtteilzentrum der Albatros gGmbH im Bucher Bürgerhaus schafft gemeinsam mit hiesigen Bürger*innen eine „Kultur des Willkommens“ und unterstützt Projekte und Angebote für Geflüchtete und Nachbarschaft.

Wir informieren, beraten, koordinieren, vernetzen, initiieren Begegnungen und Angebote.

 

Ehrenamtlicher Unterstützerkreis
Möchten auch Sie sich für ein solidarisches Miteinander engagieren?
Im Netzwerk "Buch hilft" sind Bürger und Bürgerinnen ehrenamtlich und mit vielfältigen Angeboten aktiv. Das Netzwerk trifft sich vierteljährlich für Information, Austausch und Koordinierung. Bringen Sie Ihre Ideen und Wünsche ein. Auch mit nur wenig Zeit können Sie Geflüchtete bei der Integration unterstützen.

Benötigen Sie Hilfe bei Ihrem Engagement? Die Mitarbeiterin begleitet und berät Sie gern und bietet Möglichkeiten zum Austausch über ihre ehrenamtliche Mitarbeit. Weitere Informationen erhalten Sie über das Büro des Willkommensprojektes.

Kontakt: P. Ganz 

Telefon: 030 - 325 332 38

Mobil: 0177 - 574 27 12

Email: willkommen-in-buch@albatrosggmbh.de

Bürozeiten: Di - Do: 10:00 - 17:00 Uhr

Kontakt zu den Ehrenamtskoordinatorinnen der beiden Unterkünfte - jeden 2. Dienstag im Monat von 16-17 Uhr können Sie mehr zu den Unterstützungsmöglichkeiten in den Unterkünften erfahren.

 

Wie können Sie unterstützen?

AG Bildung hilft bei der deutschen Sprache und initiiert Exkursionen. 
AG Kinder- und Jugend unterstützt die Kinder bei Aktivitäten in der Kita, Schule und Freizeit.
AG Ämterhilfe hilft bei Behördengängen und der Wohnungssuche.
AG Kreatives schneidert und bastelt im Nähtreff Bucher Bürgerhaus.
AG Fahrrad repariert für und mit Geflüchteten alte Fahrräder und nimmt Fahrradspenden entgegen.
AG Garten pflanzt und gärtnert mit den BewohnerInnen in der Unterkunft AWO Refugium

Geldspende zur Unterstützung der Flüchtlinge Albatros gGmbH Zweck"Spende Flüchtlinge in Buch" IBAN: DE38 1008 0000 0669 5474 34 BIC: DRESDEFF100

 

Das Projekt „Willkommen in Buch“ der Albatros gGmbH wird gefördert über die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.