Sprache wählen
Sie befinden sich hier: Albatros gGmbHFlüchtlingsarbeitVermittlung in Beschäftigung

Vermittlung in Beschäftigung

Albatros gGmbH entwickelt zusammen mit BBI Gesellschaft für Beratung, Bildung und Innovation mbH und weiteren Partnern das Konzept „Zukunftslabor für Arbeits(markt)integration von Bleibeberechtigten und Flüchtlingen“.
Alleine in Berlin kommen über 8000 geflüchtete Menschen für den ersten Arbeitsmarkt in Frage. Demgegenüber stehen momentan 1356 Ausbildungsplätze, die noch nicht besetzt sind, und ein Fachkräftebedarf von insgesamt 27 000 Menschen. Nicht umsonst werben Kammern und Wirtschaftsverbände für eine schnelle Integration in den Arbeitsmarkt. Auch aus psychosozialer und medizinischer Sicht ist dies der Königsweg einer gelungenen Integration.
Das Konzept „Zukunftslabor für Arbeits(markt)integration von Bleibeberechtigten und Flüchtlingen“ ist auf die konkreten Bedürfnisse, Fähigkeiten und Motivationen des Einzelnen hinsichtlich seiner Vermittlung in Beschäftigung und Ausbildung abgestimmt. In aufsuchenden Gesprächen direkt in den Unterkünften werden in einem Erstscreening die erforderlichen Daten und vorhandenen Potentiale der Asylsuchenden erfasst. Das Projekt koordiniert und beschleunigt die passgenaue Vermittlung in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Unter Einbindung ehrenamtlicher Helfer und Fachmitarbeiter werden Schwierigkeiten wie beispielsweise fehlende Zeugnisse oder Sprachkenntnisse eruiert und individuell angegangen. Zudem soll in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer, der IHK und Betrieben festgestellt werden, welche Qualifizierungsmaßnahmen die bereits vorhandenen Kompetenzen sinnvoll ergänzen. In einer Datenbank werden unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen freie Stellen, Ausbildungsplätze, gemeinnützige Tätigkeiten und vielfältige andere bezirkliche und städtische Angebote zusammengetragen. Bei einem professionellen Coaching werden dann sowohl kurz- als auch langfristige Perspektiven erarbeitet.